Sommerliches Ofengemüse

Lieber Sommer,

ich würde so gerne mal barfuß und mit kurzer Hose auf dem Balkon sitzen, ein Gläschen Wein trinken und dazu Tapas essen. Es wäre toll, wenn du uns -bevor der Herbst anfängt- wenigstens ein paar laue Sommernächte spendieren würdest…an denen man stundenlang draußen sitzen, quatschen und genießen kann. Und es wäre toll, wenn du auf solche überholten Traditionen wie „Siebenschläfer“ keinen Wert legst und einfach dein Ding machst. Bei Rückfragen zu gutem Wetter oder Sonnenschein ruf mich gerne jederzeit an.

Deine Doro

Für den Fall, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht habe ich hier ein tolles Sommergericht für euch, das wunderbar zu einem Glas Wein auf dem Balkon oder der Terasse passt. Es ist wahnsinnig schnell gemacht und grundsätzlich mit jeder Art von Gemüse, die ihr so im Kühlschrank findet, möglich.

Möhren, Pilze, Zucchini, Auberginen, Kartoffeln, Brokkoli, Zwiebeln, Kohlrabi, Kürbis, Süßkartoffeln: Passt alles! Also tobt euch aus und nehmt am besten saisonales Gemüse.

Auch für späte Abendesser wie mich (ich schaffe es häufig nicht vor 21 Uhr) ist das Ofengemüse ein super leichtes Abendessen. In Verbindung mit dem körnigen Frischkäse habt ihr -wenn ihr vorher Sport gemacht habt- auch gleich eure Eiweiß-Ladung für danach garantiert.

IMG_3494
So sieht das Gemüse aus, bevor es in den Backofen kommt.

Und hier das Rezept…

Sommerliches Ofengemüse für 2 Personen

4 Möhren
2 rote Zwiebeln
1 Zucchini
10 Pilze
1 Handvoll Cherrytomaten
2 EL Olivenöl
1 TL Kräuter der Provence
1 TL Paprikapulver (edelsüß)
Salz & Pfeffer
Nach Belieben: frischer Rosmarin, Thymian, Basilikum usw.
150 g körniger Frischkäse

1. Den Ofen auf 180 °C (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Die Möhren und Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Die Pilze und die Tomaten waschen und entweder halbieren oder ganz lassen. Die frischen Kräuter – bei mir waren es Rosmarin und Basilikum – ebenfalls waschen.
2. Möhren, Zwiebeln, Zucchini und Pilze in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Kräutern der Provence, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Rosmarin dazugeben und verrühren bis sich die Gewürze gut verteilt haben. Aber das Ganze nicht „matschig“ rühren. 😉
3. Das Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten garen. Ruhig gegen Ende der Garzeit mit einer Gabel in eine Möhre pieksen und schauen, ob sie die für euch perfekte Konsistenz hat. Ich mag es, wenn das Gemüse noch etwas Biss hat.
4. Das Gemüse entweder auf dem Blech oder in einer Schüssel mit den Cherrytomaten und dem frischen Basilikum mischen.
5. Auf einem Teller mit einigen Kleksen körnigem Frischkäse anrichten.