Rote Grütze

♥ Erfrischender Snack für Kaffeeklatsch im Sommer
♥ Schmeckt pur, mit Joghurt, Vanillepudding oder -eis
♥ Eignet sich prima zur Verarbeitung von überreifen Beeren

Rote_Grütze

Im Sommer gerate ich regelmäßig in eine Art Beeren-Ekstase!

Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren – diese Vielfalt überfordert mich bei meinem wöchentlichen Marktbesuch jedes Mal auf’s Neue, nachdem es ein gefühltes Dreivierteljahr nur Äpfel aus der Region gab.

Und so tummeln sich jeden Samstag viele bunte Beeren auf meinem Küschentisch und warten auf ihren baldigen Verzehr.

Rote_Grütze_Zutaten

The more, the berrier!

Beste Voraussetzungen für eine Rutsche Rote Grütze für alle! 🙂 Super easy, super lecker und vor allem suuuuuper fruchtig. Im Vergleich zur Version aus dem Supermarkt könnt ihr den Zuckeranteil selbst bestimmen. Je nachdem wie süß die Beeren sind könnt ihr mehr oder weniger Zucker nehmen.

Gerade an heißen Sommertagen ist Rote Grütze eine tolle Alternative zu Kuchen. Schmeckt pur oder zu einer Kugel Vanilleeis..oder ihr pimpt euer Naturjoghurt mit einem Löffel Grütze auf.

Rote Grütze 1

Mein Tipp: Wichtig ist, dass ihr bei der Zubereitung den Topf sofort vom Herd nehmt, wenn ihr die Beeren zum angedickten Saft gegeben habt. Denn sonst kann es passieren, dass die Beeren zu einem undefinierbaren roten Brei verkochen. Das schmeckt zwar immer noch lecker – aber eigentlich sollte man bei Roter Grütze die Früchte alle noch in ihrer ursprünglichen Form erkennen können.

So, und jetzt auf die Plätze, fertig los! So lange es noch Sommerbeeren gibt.

Rote Grütze

600 ml Kirschnektar
250 g Brombeeren
250 g Erdbeeren
350 g Johannisbeeren
250 g Kirschen
3 EL Stärke
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Vanilleschote

1. Beeren waschen, verlesen und trocken tupfen. Die Erdbeeren je nach Größe ganz lassen, halbieren oder vierteln. Die Kirschen halbieren und den Stein entfernen.
2. Stärke, Zucker, Vanillezucker und das Mark der Vanilleschote mit 5-6 EL vom Kirschnektar glatt rühren.
3. Restlichen Kirschnektar mit der Schale der Vanilleschote aufkochen, die Stärke-Zucker-Mischung einrühren und das Ganze noch einmal aufkochen lassen. Die Beeren hineingeben und direkt vom Herd nehmen.

Auskühlen lassen und genießen!