Aprikosen-Crumble

Backen ist was für Pedanten….dachte ich!!! Dabei fehlt mir beim Backen nur selbst die nötige Kreativität und ich halte mich immer bis aufs Gramm genau an die Angaben im Rezept.

Allerdings musste ich diese kleinen, orangen Früchtchen hier verarbeiten und habe partout kein Rezept gefunden, das mich besonders angesprochen hat…

Aprikosen

….deshalb habe ich mich dann schließlich doch an eine eigene Kuchen-Kreation gewagt.

Mittlerweile habe ich meine Einstellung zum Backen übrigens korrigiert und experimentiere munter drauflos. Ich bin begeistert, wie viele essbare Ergebnisse daraus hervorgegangen sind. Auch mit den „verunglückten“ Kuchen kann man übrigens noch eine Menge reißen…dazu aber im nächsten Beitrag mehr.

Dieser Kuchen besteht aus einem simplen Streuselteig, der sowohl für den Boden als auch das Streusel-Topping verwendet wird. Hier die übersichtliche Zusammenstellung der Zutaten und Mengen für euch:

Aprikosen-Crumble_Zutaten

Wenn ihr aber weniger Boden und mehr Streusel wollt, könnt ihr das Ganze auch als Crumble in einer Auflaufform machen. Dann einfach das Obst unten rein schnibbeln und den kompletten Streuselteig oben drauf geben. Achtet darauf, dass die Form groß genug ist und die Streuselschicht nicht zu dick wird. Dann wird sie nämlich matschig…und „dat jeht bei Streuseln nisch“!

Ihr könnt dieses Rezept auch mit anderem Obst machen, z.B. mit Äpfeln, Rhababer, Pflaumen, Birnen…was auch immer ihr gerade so zuhause findet. Das Ergebnis wird immer ähnlich appetitanregend aussehen.

Aprikosen-Crumble

Und hier das Rezept für euch…

Aprikosen-Crumble (Springform ∅ 26cm)

375 g Mehl
150 g Margarine
190 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Saft von 1/2 Orange
40 g gehackte Mandeln
750 g Aprikosen

1. Mehl, Margarine, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Orangesaft in einer Schüssel zu Streuseln verarbeiten.
2. Die Hälfte der Streusel in eine mit Backpapier ausgelegte, gefettete Springform geben und festdrücken. Bei 175° C (Ober- und Unterhitze) 20 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.
3. Die Aprikosen waschen, entsteinen und halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf den abgekühlten Boden legen (500 g Akrikosen reichen übrigens auch aus, es sei denn man mag es -wie ich- sehr fruchtig).
4. Die restlichen Streusel mit den Mandeln vermischen und auf die Aprikosen streuen.  Bei 200 ° C (Ober- und Unterhitze) 25 Minuten fertig backen.

Enjoy! 🙂

Ein Kommentar zu „Aprikosen-Crumble

  1. Ein Mama-Tipp zum köstlichen Aprikosen- Crumble….
    Den Kuchen kann man prima schon am Vortag backen, wenn man ihn mit hartem Obst wie Rhabarber oder Äpfeln zubereitet. Dann einfach kurz vor dem Verzehr ca. 15 Minuten bei 120° Umluft in den Ofen schieben und er schmeckt wie frisch gebacken.
    Bei weichem Obst ist das nicht so empfehlenswert, weil es zuviel Wasser zieht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s